LÖSUNGSFOKUSSIERTE KURZZEITTHERAPIE

Lösungsfokussierte (od. lösungsorientierte) Kurzzeittherapie ist, wie der Name schon sagt, eine kürzere Therapieform von durchschnittlich etwa 10 bis maximal 25 Settings (therapeutischen Sitzungen), je nach Art und Umfang der Lebensthemen. Der lösungsorientierte Ansatz fördert die individuellen Lösungsansätze und Ressourcen des Klienten/Klientin. Die im Rahmen des Gesprächs entwickelten Lösungen kommen vom Klienten selbst aus dessen bisherigem Erfahrungsschatz. Ziel der Gesprächsführung ist, das Bewusstsein über die Wirksamkeit bisheriger Problemlösungsansätze zu fördern und zu erweitern. Nicht das Problem steht im Vordergrund - sondern die Lösung.

 

Zur Kurzzeittherapie zählt auch ACT (Acceptance & Commitment Therapie). Schon nach den ersten 2-3 Settings ist meist eine spürbare Erleichterung vom alltäglichen, subjektiven Leidensdruck zu bemerken.