Auf dem richtigen Weg

 

 

Woher wissen wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind? Diese Frage stellt sich mal jeder von uns, irgendwann ...

Alls Kind hatten wir noch nicht die Wahl, unseren Weg selbst auszusuchen. Wer "Glück" hatte, war "scheinbar" schon vom Anfang an auf dem richtigen Weg; alle andere, die weniger "Glück" hatten, befanden sich schon zu Beginn ihres Lebens auf dem "falschen Weg". Aus Gewohnheit und Angst bleiben nun viele Menschen ihr ganzes leben Lang auf diesem 'holprigen' Weg, in dem Glauben, dass sie keine andere Wahl haben ...

Wir können uns über Jahre hinweg einreden, dass alles ok. ist, aber in Wahrheit leiden wir und fühlen, dass etwas nicht stimmt. Wir merken, dass mehr oder weniger alles was wir tun schwer ist - und ohne Freude. Wir meistern vielleicht das Leben einigermaßen, aber nur mit großer Mühe. Wir tun das, was von uns verlangt und erwartet wird... wir befinden uns im "Autopilotenmodus".Vielleicht sagst Du: "ich habe keine Wahl". Doch Du hast immer die Wahl, einen anderen Weg zu nehmen! Das heißt ja nicht gleich, dass Du das 'Alte' sofort aufgibst - es heißt nur, dass Du Dich entscheidest, ab jetzt einen neuen Weg zu gehen, Schritt für Schritt - auch eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt (Lao Tse). Lass Dein Empfinden von Freude, Dein inneres Lächeln und Deine tief empfundene Zufriedenheit Dein Kompass  sein.  

 

 

"Freude ist ein untrüglicher Gradmesser für die Wahrhaftigkeit deines Weges. Wenn Du Dich verirrt hast, geht die Freude verloren. Findest Du wieder auf Deinen Pfad, kommt sie zurück. Mach es Dir einfach.

Folge der Freude"

 

'VEIT LINDAU'